Das Jahr 2011 in Wort und Bild

Der Mitarbeiterkreis der Jugend (MAK) auf Reisen

Anfang Januar unternahmen die Jugendleiter der Gemeinde in Begleitung von Peter Reissinger und Johannes Lessing (links) eine Reise nach Achenkirch in Österreich. Trotz Schneemangels wurde daraus ein ereignisreiches Wochenende.

Verstorben im Januar: ehemaliger Prädikant und Vertrauensmann Horst Oberländer

Horst Oberländer aus Baierbach arbeitete viele Jahre ehrenamtlich als Prädikant in unserer Gemeinde mit und war von 1994 bis 1998  Vertrauensmann im Kirchenvorstand. Er verstarb am 27. Januar im Alter von 85 Jahren.

Klausurtag des Kirchenvorstandes

Am Samstag, dem 29. Januar, traf sich der Kirchenvorstand in Glonn zu einem Klausurtag. Eingeladen hatte Matthias Sanne in die Heilpädagogische Tagesstätte des Diakonischen Werkes Rosenheim, die er dort leitet. Auf diese Weise erhielten die Kirchenvorsteher/innen einen Einblick in die sehr engagierte Arbeit mit Kindern in schwierigen Lebenslagen, die dort vor Ort geschieht.
Inhaltlich blickte der Kirchenvorstand an diesem Tag auf das zurückliegende Jahr 2010 und wagte einen Ausblick darauf, was das neue Jahr 2011 an Projekten und Aufgaben bietet. Im Mittelpunkt standen dabei das von der Kirchenleitung initiierte Konzept für die Immobilien der Kirchengemeinde, die notwendig gewordene Renovierung der Orgel in der Heilig-Geist-Kirche und die Situation der unterschiedlichen Gruppen und Kreise in der Kirchengemeinde.

Mitarbeiterabend im Februar 

Auch dieses Jahr wurden - am 23. Februar - alle ehrenamtlichen Mitarbeiter zu einem gemeinsamen Abend eingeladen. Unser Dankeschön für alle, die sich immer wieder einsetzen für unsere Kirchengemeinde und die Menschen darin. Nach einer Andacht zu Beginn des Abends in der Kirche, gingen alle in den Gemeindesaal hinüber, wo Familie Gasteiger mit einem  leckeren Essen wartete. Im Anschluss konnte jeder aus den vier angebotetenen Gruppen: Impro-Theater, "Neues aus dem Konfi-Kurs", die Gemeindechronik und die Vorstellung unserer Internetseite, die ihm interessanteste auswählen. Der Abend ging viel zu schnell vorbei und mit einem Segen in der Kirche wurden alle nach Hause entlassen.

Weltgebetstag

Die Aufmerksamkeit des Weltgebetstags richtete sich in diesem Jahr auf Chile und die Stituation der Frauen dort. Unter dem Motto "Wie viele Brote habt ihr", wurde über das Leben der Frauen dort erzählt und eine geistige Verbindung hergestellt. Frauen aus Stephanskirchen, Schloßberg und Riedering gestalteten diesen ökumenischen Gottesdienst am Freitag, den 4. März in der Heilig-Geist-Kirche in Haidholzen in ansprechender Weise.

Fastenessen: Unterstützung für Klinik in Äthiopien

Bereits zum 14. Mal, veranstaltete das Team rund um die Initiatorin Ingried Irle am 27. März das traditionelle Fastenessen, dessen Erlös zugunsten der Nejo-Klinik in Äthiopien eingesetzt wurde.
Auch in diesem Jahr gelang es dem eingeübten Team, die Klinik wieder mit einem namhaften Betrag zu unterstützen. Regelmäßig kamen in vergangenen Jahren dankbare Briefe aus dem ostafrikanischen Land mit Fotos, die  von guten Fortschritten dort berichten.
Nur ein kleiner Wermutstropfen blieb dieses Mal. Nachdem Ingried Irle in diesem Jahr einen runden Geburtstag zu feiern hatte, will sie es künftig anderen überlassen, sich für diesen guten Zweck einzusetzen. Ein herzliches Dankeschön den engagierten Mitarbeiterinnen, die viele Jahre zum Erfolg dieses Projektes beigetragen haben, allen voran Ingried Irle.

Bei der Vorbereitung des Fastenssens zählt das Team auf gute Zutaten und überzeugt durch sorgfältige Verarbeitung.

"Kommt, atmet auf" - Einführung des neuen Liederheftes

Am 15. Mai wurde im Rahmen der Gottesdienste in den drei Gottesdienstorten Haidholzen, Thansau und Grainbach durch Herrn Bernhaurd Krikkay (KMD) in unser neues Liederheft eingeführt. Alle hatten Freude daran, neue Lieder gemeinsam zu erproben.

Konfirmanden gehen über den Jordan

Am 28. und 29. Mai und am 2. Juni wurden in der Heilig-Geist-Kirche in Haidholzen 31 junge Menschen konfirmiert. Bei dem ersten der drei Gottesdienste gestaltete der Gospelchor "joyful voices" die Musik. Den zweiten Gottesdienst gestaltete der Posaunenchor Rosenheim. Beim dritten Gottesdienst sorgten die Jazz-Streicher der „Bluestrings“ für festliche Musik.

Bei der Predigt stellte Pfarrer Reinhold Seibel zusammen mit Vikarin Susanne Franke die Konfirmanden vor die Aufgabe, den Jordan zu überqueren, der sich in Form eines blauen Tuches vor den Altarstufen ausbreitete. Er erinnerte damit an die Erzählung aus dem Buch Josua, in der das Volk Israel den wilden Fluss Jordan überquert, um in das verheißene Land zu gelangen. Auch die Konfirmanden hätten nun eine herausfordernde Zeit des Überganges auf dem Weg in das gelobte Land des Erwachsenseins. Doch so wie Josua dürften auch sie sich auf Gottes Zusage verlassen: „Sei mutig und entschlossen, denn ich, dein Gott, bin bei dir, wohin du auch gehst!“

Paddelabenteuer auf Regen, Naab und Donau

Von 1. bis 6. August waren 25 Jugendliche und Erwachsene aus der Heilig-Geist-Gemeinde unterwegs bei einer Kanu-Tour auf dem Regen, der Naab und der Donau. Bei günstigem Paddelwetter befuhren sie wunderschöne ausgewählt Flussabschnitte. Abends am Lagerfeuer wurden dann Geschichten erzählt, gesungen und ein witziges Reisetagebuch verfasst, das von zwei Fischottern am Ufer des Regen erzählt. Einer der Ausflüge führte die Gruppe zur Befreiungshalle in Kelheim.

Gemeindefest am 18. September

Schon Tage vorher waren für den Sonntag, 18. September ergiebige Regenfälle angekündigt worden und so regnete es denn auch wie erwartet. Doch das gut besetzte Team, das das Gemeindefest vorbereitet hatte, ließ sich dadurch nicht beeindrucken. Statt der Möglichkeit im Freien zu sitzen, wurden alle Vorkehrungen getroffen, so dass die zahlreichen Gäste ein trockenes Plätzchen finden konnten.

Seit September neu in der Gemeinde: Pfarrerin z.A. Jessica Huber

Seit Anfang September ist Jessica Huber als Pfarrerin zur Anstellung (z.A.) in der Heilig-Geist-Gemeinde tätig. Sie ist zuständig für die Gemeindeteile Riedering, Rohrdorf und Samerberg. Jessica Huber, die in der Nähe von Bremen aufgewachsen ist, wohnt seit kurzem mit ihrem Ehemann Albert und ihrer Tochter Jasmin in Schloßberg. Mit dabei auch das Pferd "Charly", für das nach dem Umzug ebenfalls eine neue Unterbringung gefunden wurde.

Ordination im Oktober

Am 9.10.2011 feierten wir in der Heilig-Geist-Kirche zum zweiten Mal eine Ordination. In ihr Amt eingesegnet wurden Pfarrerin zur Anstelllung (z.A.) Jessica Huber und Pfarrerin z.A. Imke Pursche. Geleitet wurde der sehr feierliche Gottesdienst von Regionalbischöfin Susanne Breit-Kessler, die auch die Predigt hielt. Ausgehend von der Geschichte des Elia in der Wüste (1. Könige 19),  rief sie die beiden Ordinandinnen auf, sich zu fordern ohne sich zu überfordern; sich in den Dienst Gottes und der Gemeinde zu stellen, aber auch Ruhe zu suchen für sich selbst, ihre Familien und ihre Hobbys.
Musikalisch umrahmt wurde die Feier durch den Posaunenchor Großkarolinenfeld, den Gospelchor „Joyful Voices“ unter der Leitung von Gudrun Linke. An der Orgel war Frau Annette Pförtsch-Steinbauer.
Im Anschluss an den Gottesdienst konnten sich alle Teilnehmer im Gemeindesaal und auch davor durch Essen und Trinken stärken lassen. Vertreter der kirchlichen und der politischen Gemeinde sprachen Grußworte für die beiden frisch in ihr Amt ordinierten Pfarrerinnen.

Dieses Bild oben zeigt Pfarrerin z.A. Jessica Huber (kniend in der Mitte) bei der Einsegnung mit ihren Assistenten und Regionalbischöfin Susanne Breit-Keßler (rechts).

Die beiden Ordinandinnen (links: Imke Pursche, rechts: Jessica Huber) bei der Einsetzung des Heiligen Abendmahles.